Service in Corona-Zeiten

Homeoffice, Homeschooling, Homechallenge?

Eine Online Live Vortragsreihe, nicht nur für Zeiten von Homeoffice und Homeschooling.

4 Schwerpunktthemen mit vielen alltagstauglichen Tipps sorgen für Entspannung im Familienleben.

Ausschnitte aus den Vortragsfilmen sind hier zu sehen.


Infos zum Datenschutz von zoom.

 

Bewegung - Lerntyp

Training der Körperkoordination und des Gleichgewichtssinnes
(Förderung der Beweglichkeit)

Die körperliche Geschicklichkeit fördert ebenso die Gehirnaktivitäten wie das Selbstbewusstsein des Menschen. Gerade bei weniger sportlichen Menschen gibt es eine Vielzahl bewegungsfördernder Übungen, die mit Leistungssport nichts zu tun haben und auch weniger Geübten Freude bereiten. Vom Babyalter an wird die Ausreifung des Gehirns über die Bewegung des Körpers stimuliert. Das ändert sich auch bei den Heranwachsenden nicht. Immer mehr Vorschulkinder sind bereits Bewegungsmuffel. Diesem Trend müssen vor allem öffentliche Einrichtungen wie Kindertagesstätten und Schule/Hort entgegenwirken. Ein Kind, dass sich regelmäßig bei Spiel und Sport verausgabt und an seine körperlichen Grenzen geht, lernt so ganz nebenbei, dass es sich lohnt, sich anzustrengen. Nur wer sich anstrengt, wird auch Erfolge in Spiel und Sport erzielen. Wer gelernt hat, dass es sich lohnt, seinen Körper anzustrengen ist später auch in der Schule gerne bereit, seinen Geist anzustrengen. Beides wird unmittelbar miteinander vom Gehirn als wichtige Lernmotivatoren abgespeichert.

Beispiele

Hier wird die körperliche Fitness trainiert, ohne dass es sportlichen Charakter annimmt. Dieses Training eignet sich besonders für Kinder, die beim klassischen Sport schlechte Erfahrungen machen oder von sich die Überzeugung haben, unsportlich zu sein.


Brain Gym
Spezielle Gehirngymnastik hilft, die beiden Gehirnhälften optimal zu verschalten. So gelingt ein leichteres Lernen. Charakteristisch sind hier die Über-Kreuz-Bewegungen von Armen und Beinen

Balancieren
Auf dem Boden liegen Balken oder Seile, auf denen balanciert wird.

Klettern
Soweit vorhanden, werden an Klettergerüsten Kletterübungen mit speziellen Aufgaben gemacht.

Jonglieren
Mit speziellen Jongliertüchern wird die Geschicklichkeit beider Arme trainiert und gleichzeitig beide Gehirnhälften angeregt. Beim Jonglieren werden Über-Kreuz-Bewegungen der Arme gemacht.

Ein gutes Körpergefühl und ein stabiler Gleichgewichtssinn wirken sich positiv auf die mathematischen Fähigkeiten der Kinder aus.

 


vorherige Seite: Sehen - Lerntyp
nächste Seite: Motivation